Archivsuche:

Widerruf Button
Web Akte Button
Rückservice - Callback
Jetzt Rechtslage testen!
JETZT KAPITALRECHTinfo - Das Mandantenmagazin der Kanzlei Göddecke - bestellen!
Fragen, Anregungen, Kritik?!



Folgen Sie uns:

Follow rechtinfo on Twitter


Willkommen im Volltextarchiv!
Hier können Sie Texte und Urteile alphabetisch nach Buchstabengruppe oder nach Einstellungsdatum sortiert recherchieren.
| A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z | A-Z | Datum | Projekte | Foren |

Lance Futures: BaFin untersagt Anlagevermittlung und gleichzeitig der FFSA an der Anbahnung der unerlaubten Geschäfte mitzuwirken

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der Lance Futures mit Bescheid vom 9. November 2010 das unerlaubte Erbringen der Anlagevermittlung untersagt. Gleichzeitig hat sie der Frankfurt Financial Supervisory Authority untersagt, an der Anbahnung der unerlaubten Geschäfte der Lance Futures mitzuwirken.
online seit: 06.01.2011 | Volltext

Langenbahn Immobilien- und Vermögensanlagen AG (Göttinger Gruppe): Klage des Anlegers gegen seinen Vermittler abgewiesen

Die Frist zur Verjährung der Schadenersatzansprüche gegen den Vermittler beginnt, wenn der Anleger von dem wirtschaftlichen Niedergang einer Anlagegesellschaft Kenntnis erhält. Die Kenntnis aller Einzelheiten ist nicht erforderlich.
online seit: 02.09.2010 | Volltext

Wertpapier-Leerverkäufe werden verboten

Der Finanzausschuss hat am 28. Juni 2010 einem gesetzlichen Verbot sogenannter ungedeckter Leerverkäufe zugestimmt. Der Ausschuss beschloss den von den Koalitionsfraktionen eingebrachten Gesetzentwurf zur Vorbeugung gegen missbräuchliche Wertpapier- und Derivategeschäfte (17/1952), mit dem Finanztransaktionen, die eine Bedrohung für die Stabilität der Märkte darstellen, verboten werden.
online seit: 29.06.2010 | Volltext

Wertpapier - Leerverkäufe sollen verboten werden

Finanztransaktionen, die für die Stabilität der Märkte eine Bedrohung darstellen, sollen verboten werden. Dies sieht der von den Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP gemeinsam eingebrachte Entwurf eines Gesetzes zur Vorbeugung gegen missbräuchliche Wertpapier- und Derivategeschäfte (17/1952) vor.
online seit: 09.06.2010 | Volltext

Leerverkäufe: Aufsichtsbehörde untersagt Leerverkäufe – Allgemeinverfügung vom 18. Mai 2010

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am Dienstag ungedeckte Leerverkäufe von Schuldtiteln von Staaten der Eurozone, die an einer inländischen Börse zum Handel im regulierten Markt zugelassen sind, vorübergehend untersagt. Vorübergehend verboten hat sie auch so genannte Credit Default Swaps (CDS), soweit die Referenzverbindlichkeit zumindest auch eine Verbindlichkeit eines Staates der Eurozone ist und sie nicht der Absicherung von Ausfallrisiken dienen (ungedeckte CDS).
online seit: 19.05.2010 | Volltext

Lehman-Aktien: Bank tauscht Anleihe des Kunden gegen Lehman-Papiere aus

Lehman Aktien haben nach der Insolvenz kaum noch einen Wert. Auch Banken wollen sie daher loswerden. Das geht auch schon mal auf Kosten des Kunden. Besonders geschickt war dabei eine Bank, die sich für den Fall der Insolvenz von Lehman Brothers und anderen Banken versicherte – und zwar bei ihren Kunden.
online seit: 18.05.2010 | Volltext

Lehman-Zertifikate: Wer heimlich Gewinne erzielt, zahlt!

So die Lehre, die das Landgericht Heidelberg der Bank hinter die Ohren schrieb. Sie muss nach dem Urteil den Schaden von Renate K. ersetzen. Denn die Anlegerin investierte in Lehman-Zertifikate – und vertraute auf eine angeblich neutrale Empfehlung ihrer Bank.
online seit: 23.04.2010 | Volltext

Lehman-Zertifikate: Falsches Anlageprodukt dem Kunden offeriert – Bank muss Schadensersatz zahlen

In einem von der KANZLEI GÖDDECKE vor dem Landgericht Bonn (LG Bonn) vertretenen Fall wollte die Anlegerin ihr Geld in sicherem Festgeld parken und bekam auf Anraten der Kundenberaterin für einen Teilbetrag Lehman-Zertifikate. Eine falsche Anlageberatung, wie das LG Bonn Mitte April entschied: Die Beratung einer Bank ist keine Verkaufsveranstaltung für deren protegierte Finanzprodukte. Die Kundin erhält ihr Geld zurück und entgangene Zinsen gezahlt.
online seit: 15.04.2010 | Volltext

Lehman-Zertifikate: Erstes Oberlandesgerichts-Urteil zu Gunsten des Anlegers – Frankfurter Sparkasse zur Zahlung verurteilt – Auch Kunden der Dresdner Bank könnten davon profitieren

In zweiter Instanz bestätigt das Oberlandesgericht Frankfurt/M. (OLG Frankfurt/M.) den Urteilsspruch erster Instanz: Für komplexe Twin Win Zertifikate eignet sich eine kurze Beratung am Telefon nicht. Von einer ob-jektgerechten Beratung durch die Sparkasse in der Mainmetropole (FraSpa) kann keine Rede sein.
online seit: 30.03.2010 | Volltext

Lehman-Zertifikate: Kölner Richter lassen Bank über Kick-backs stolpern

In dem Urteil vom 18.02.2010 kommt das Kölner Gericht schnell auf den Punkt: Die Juristen von der Richterbank erklären, dass der Anleger „umfassend über die Höhe der gesamten Vergütung“ aufzuklären ist, die die Bank erhält. Fehlt es daran, so haftet die Bank für eine Fehlberatung bei Lehman-Zertifikaten.
online seit: 29.03.2010 | Volltext

zurück weiter


REFERENZEN:









Button Anwaltskompass







Göddecke Rechtsanwälte Anlagerecht

Elite Report - Top Adressen im Anlagerecht

Kapital-rechtinfo.de von Anwaltsblatt positiv bewertet

KRI-SPEZIAL:

I. Einzelne Kapitalanlagen im Fokus:

Die KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE in Siegburg bei Bonn/Köln bietet betroffenen Anlegern und Verbrauchern kompetente Beratung und Hilfe, u.a. in folgenden Fällen:

Spezialseite zu Film- und Medienfonds
filmfonds.rechtinfo.de

Spezialseite zu Schiffsfonds
schiffsfonds.rechtinfo.de

MedPro Group Partnership Corp. & Co. KG
medpro.rechtinfo.de

Lehman Brothers
lehman.rechtinfo.de

ACI Alternative Capital Invest
aci.rechtinfo.de

DFO/DBVI/Privatbank Reithinger:
dbvi.rechtinfo.de

MWB Vermögensverwaltungs AG
mwb.rechtinfo.de

Securenta/Göttinger Gruppe
securenta.rechtinfo.de

Accessio Wertpapierhandelshaus AG
accessio.rechtinfo.de

Falk-Capital/Falk Gruppe (Falk Fonds) falk.rechtinfo.de

Futura Finanz GmbH & Co. KG
futura-finanz.rechtinfo.de

MSF Master Star Fund
Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG
msf.rechtinfo.de

VIP 3 und 4 Medienfonds
vip.rechtinfo.de
II. Bedeutende Themen- und Rechtsbereiche:

Bürgschaften und Mithaftübernahmen als Sicherungsmittel für Kredite Bürgschaften/Mithaftübernahmen

Restschuldversicherungen bei Verbraucherdarlehensverträgen Restschuldversicherungen

Vermögensverwalter im Feuer der Kritik Vermögensverwalter
Weitere Onlineangebote
der KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE und FACHANWÄLTE für Bank- und Kapitalmarktrecht:

Das ganze "Gezwitscher" der Kanzlei unter:
http://twitter.com/rechtinfo

KAPITAL-RECHTINFO.de RSS-Newsfeed
rss.rechtinfo.de

Online-Rechtsberatung uvm.
www.rechtinfo-rat.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Erbrecht
www.erb-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Thema Widerruf von Krediten, Darlehen und Lebensversicherungen
www.widerrufsbelehrungen.de

Schnelle anwaltliche Hilfe in Steuerstrafsachen/
bei Steuerhinterziehung von spezialisierten Rechtsanwälten
www.steuern-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe in Arbeitsrechtssachen (Abmahnung, Kündigung, Arbeitsvertrag)
www.arbeit-rechtinfo.de

Mehr Sicherheit im Finanzdschungel
www.rechtinfo-check.de

Spezialtest für "Immobilien-Geschädigte" www.schrottimmobilie-a.de

Kanzleimagazin KAPITALRECHTinfo
KAPITALRECHTinfo

Im Überblick
www.gerecht.de

Homepage der Kanzlei Göddecke www.rechtinfo.de