Archivsuche:

Widerruf Button
Web Akte Button
Rückservice - Callback
Jetzt Rechtslage testen!
JETZT KAPITALRECHTinfo - Das Mandantenmagazin der Kanzlei Göddecke - bestellen!
Fragen, Anregungen, Kritik?!



Folgen Sie uns:

Follow rechtinfo on Twitter


Download als PDF
Fuggerstadt-Center: Das drohende Desaster

Das Fuggerstadt-Center in Augsburg sollte mit Hilfe von Anlegergeldern von einer Postruine in einen blühenden Entertainment- und Shopping-Tempel umgebaut werden. Die Anleger wurden – insbesondere über den AWD – mit 7%-igen Ausschüttungen geködert. Nach Ablauf der Mietgarantie droht nunmehr der Niedergang, da Kunden und Mieter fehlen. Hieran dürften die Initiatoren und die Kommunalpolitik nicht ganz unschuldig sein.  

 

Alles las sich im Prospekt so einfach und sicher: Das ehemalige Postgebäude am Augsburger Bahnhof sollte zu einem Einkaufcenter mit Erlebnischarakter umgebaut werden. Um auch genügend Kunden in das durch die Bahngleise und verschiedene Straßen abgeschottete Gebäude zu leiten, sollte vor allem der Umbau einer bislang dunklen Straßenunterführung in eine kundenfreundliche Bahnhofspassage vorangetrieben werden. Im Prospekt heißt es hierzu, dass diesbezüglich schon ein Stadtratsbeschluss vorliege.

 

So weit, so gut. Völlig unerwähnt lassen die Prospektherausgeber aber, dass dieser geplante Umbau schon lange vor Herausgebe des Prospektes „gestorben“ und der Stadtratsbeschluss hinfällig war. Denn dieser Umbau war und ist abhängig von Zuschüssen der Landesregierung Schwaben gewesen. Diese forderte aber bereits kurz nach dem Stadtratsbeschluss und lange vor der Prospektherausgabe eine umfassende Darstellung von Alternativen. Diese wurden von der Stadt Augsburg nicht vorgelegt, so dass die Zuschüsse im Jahre 1997 letztlich versagt wurden. Damit war der für die wirtschaftliche Tragfähigkeit des Fuggerstadt-Centers so wichtige Umbau eigentlich erledigt. Dies hielt die Initiatoren im Jahre 1998 aber nicht davon ab, von all dem nichts in den Prospekt zu schreiben. Vielmehr wird dort immer noch der längst „gestorbene“ Umbau protegiert, der natürlich bis heute nicht umgesetzt ist. Kein Wunder also, dass das Fuggerstadt-Center an Kundenmangel leidet und Mieter nicht in Sicht sind.

 

Interessant ist auch, dass ein Großteil der Anleger nicht im Ausburger Raum, sondern vornehmlich in Norddeutschland und dem Ruhrgebiet geworben wurde. Denn natürlich war den Augsburgern über die Regionalpresse bekannt, wie es um das Center steht. Diese hätten niemals Kapital investiert, so dass sich die Fondsverantwortlichen auf unwissende Geldquellen stürzen mussten.

 

Aufgrund der Prospektfehler sind Schadenersatzansprüche gegen die Gründungsgesellschafter nicht auszuschließen. Bei einer Fremdfinanzierung könnten sich wegen der aktuellen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes auch realisierbare Ansprüche gegen die finanzierende Bank ergeben. Die Kanzlei Göddecke hat hier schon erste Erfolge erzielt.

 

01. März 2005 (MC)

 


Ihr Ansprechpartner zu diesem Projekt:

Informationen zu einer raschen und kompetenten Rechtsberatung: www.rechtinfo-rat.de


Interessante Artikel zum Projekt:


:: Fuggerstadt-Center: Geschäftsführung stellt Insolvenzantrag

(14. März 2012)

 

:: Gallinat-Bank: Anleger erhählt Zins- und Tilgungsleistungen zurück

(28. April 2006)

 

:: Fuggerstadt-Center: Beteiligung kann auch heute noch widerrufen werden

(16. März 2006)

 

:: DCM AG: Widerufsbelehrungen auf dem Prüfstand (17. Januar 2006)

 

:: Fuggerstadt-Center: Plausible Erklärungen blieben Mangelware

(10. November 2005)

 

:: Fuggerstadt-Center: Nord LB gibt nach! (25. April 2005)

 

:: Fuggerstadt-Center: Bank erlässt Darlehensforderung! (19. März 2005)

 

:: Fuggerstadt-Center: Ermittlungsverfahren läuft! (17. März 2005)




REFERENZEN:







Button Anwaltskompass







Göddecke Rechtsanwälte Anlagerecht

Elite Report - Top Adressen im Anlagerecht

Kapital-rechtinfo.de von Anwaltsblatt positiv bewertet

KRI-SPEZIAL:

I. Einzelne Kapitalanlagen im Fokus:

Die KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE in Siegburg bei Bonn/Köln bietet betroffenen Anlegern und Verbrauchern kompetente Beratung und Hilfe, u.a. in folgenden Fällen:

Spezialseite zu Film- und Medienfonds
filmfonds.rechtinfo.de

Spezialseite zu Schiffsfonds
schiffsfonds.rechtinfo.de

MedPro Group Partnership Corp. & Co. KG
medpro.rechtinfo.de

Lehman Brothers
lehman.rechtinfo.de

ACI Alternative Capital Invest
aci.rechtinfo.de

DFO/DBVI/Privatbank Reithinger:
dbvi.rechtinfo.de

MWB Vermögensverwaltungs AG
mwb.rechtinfo.de

Securenta/Göttinger Gruppe
securenta.rechtinfo.de

Accessio Wertpapierhandelshaus AG
accessio.rechtinfo.de

Falk-Capital/Falk Gruppe (Falk Fonds) falk.rechtinfo.de

Futura Finanz GmbH & Co. KG
futura-finanz.rechtinfo.de

MSF Master Star Fund
Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG
msf.rechtinfo.de

VIP 3 und 4 Medienfonds
vip.rechtinfo.de
II. Bedeutende Themen- und Rechtsbereiche:

Bürgschaften und Mithaftübernahmen als Sicherungsmittel für Kredite Bürgschaften/Mithaftübernahmen

Restschuldversicherungen bei Verbraucherdarlehensverträgen Restschuldversicherungen

Vermögensverwalter im Feuer der Kritik Vermögensverwalter
Weitere Onlineangebote
der KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE und FACHANWÄLTE für Bank- und Kapitalmarktrecht:

Das ganze "Gezwitscher" der Kanzlei unter:
http://twitter.com/rechtinfo

KAPITAL-RECHTINFO.de RSS-Newsfeed
rss.rechtinfo.de

Online-Rechtsberatung uvm.
www.rechtinfo-rat.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Erbrecht
www.erb-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Thema Widerruf von Krediten, Darlehen und Lebensversicherungen
www.widerrufsbelehrungen.de

Schnelle anwaltliche Hilfe in Steuerstrafsachen/
bei Steuerhinterziehung von spezialisierten Rechtsanwälten
www.steuern-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe in Arbeitsrechtssachen (Abmahnung, Kündigung, Arbeitsvertrag)
www.arbeit-rechtinfo.de

Mehr Sicherheit im Finanzdschungel
www.rechtinfo-check.de

Spezialtest für "Immobilien-Geschädigte" www.schrottimmobilie-a.de

Kanzleimagazin KAPITALRECHTinfo
KAPITALRECHTinfo

Im Überblick
www.gerecht.de

Homepage der Kanzlei Göddecke www.rechtinfo.de