Archivsuche:
    NEWS

Widerruf Button
Web Akte Button
Rückservice - Callback
Jetzt Rechtslage testen!
JETZT KAPITALRECHTinfo - Das Mandantenmagazin der Kanzlei Göddecke - bestellen!
Fragen, Anregungen, Kritik?!



Folgen Sie uns:

Follow rechtinfo on Twitter


   EGI Euro Grundinvest Fonds: Wie stehen Berater der EGI-Fonds da?

  • KRG – Knoll Restructuring Group GmbH: Wie aktuell sind veröffentlichte Bilanzen? Hat KRG der Öffentlichkeit etwas zu verschweigen?
  • TGS Knoll Beck Legal GmbH Rechtanwälte: 2014 Bilanz mit hohen Schulden?

Wenn man Berater aussucht, die die in Schieflage befindlichen EGI-Euro Grundinvest-Fonds 15, 17, 18, 20 wieder ins richtige Fahrwasser bringen sollen, dann sollten Sanierungsexperten ihr Handwerk verstehen. Das sollte sich auch in dem eigenen Zahlenwerk widerspiegeln. Deshalb lohnt sich ein Blick auf die Jahresabschlüsse dieser Ratgeber.

   

 

Man sagt, dass guter Rat teuer sei – und meint damit auch gleichzeitig, dass er seinen Wert habe. Die Geschäftsführung der EGI-Fonds hat sich die KRG Knoll Restructuring Group GmbH (= KRG) – unter Führung von Prof. Dr. Heinz-Christian Knoll als Lotse ausgesucht (im Internet zu finden unter kr-g.de). Außerdem werden die Fonds rechtlich unter anderem von TGS Knoll Beck Legal GmbH Rechtsanwälte betreut. Es wird für EGI-Fonds Anleger höchste Zeit, sich mit diesen Beratern und den agierenden Vertretern ganz genau zu beschäftigen.

 

KRG – Knolls welker Zahlensalat

Wer wüsste nicht gerne, wie gut sein eigener Sanierungsberater – so die Eigenbeschreibung dieses Unternehmens auf deren Internetseite – dasteht. Schließlich vertraut man ihm in krisenhafter Zeit die gesamte Zukunft an. Zeit also, sich einmal die veröffentlichten Jahresabschlüsse der KRG im Bundesanzeiger anzusehen, denn schließlich müssen diese Zahlenwerke für jedes Geschäftsjahr publiziert werden.

 

So geht man davon aus, dass auch ein Berater, der auf seiner Internetseite für seine Kompetenz „in den Bereichen Controlling / Rechnungswesen / Liquidität / und Risiken / Krisenursachen“ wirbt, selbst alle Zahlen zeitnah entsprechend den gesetzlichen Vorgaben der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt. Weit gefehlt: der letzte unter Bundesanzeiger veröffentliche Jahresabschluss datiert nicht vom 31.12.2015 oder vom Vorjahr 2014 – publiziert ist die Bilanz aus dem Jahre 2011. Bemerkenswert sind die Angaben zum Gewinn und zur Geschäftsausstattung sowie zum Personal:

 

  • Der Jahresüberschuss im Jahre 2011 betrug € 49,81 nachdem man im Jahr zuvor € 417,42 als Gesamtertrag ausgewiesen hat.
  • Anlagevermögen und
  • Mitarbeiter hat das Unternehmen ausweislich eigener Angaben im Jahre 2011 nicht gehabt.

 

Was aber ist seitdem geschehen? Warum werden die Jahresabschlüsse für die Zeit danach nicht bekannt gegeben? Wie ist die Geschäftsentwicklung des zentralen Beratungsunternehmens der EGI-Fonds gewesen? Wie qualifiziert kann ein solches Unternehmen wirklich die vier millionenschweren EGI-Fonds beraten?

 

Jetzt drängt sich natürlich ein Gedanke auf: Was kann das EGI-Fonds-Management von KRG lernen? Schaut man auf die Bilanzen der vier EGI-Fonds, weiß man gleich die Antwort: Auch hier werden Bilanzen erst nach mehreren Jahren veröffentlicht! Denn der Abschluss für das Jahr 2013 hat erst das Licht der Öffentlichkeit im Herbst 2016 erblickt (Euro Grundinvest Fonds: Jahresabschlüsse 2013 sindein Fiasko – Wo ist das Geld geblieben? - http://www.kapital-rechtinfo.de/kapital-rechtinfo/archiv/texte_e/Euro_Grundinvest_Fonds_Jahresabschluesse_2013_sind_ein_Fiasko_Wo_ist_das_Geld_geblieben.shtml?navid=2)

 

TGS – Anwaltsbüro mit Schuldenberg?

Bilanzen verraten wirklich viel: Das Anwaltsbüro mit dem Namen von Prof. Dr. Knoll veröffentlichte die letzte Bilanz aus dem Jahre 2014. Der Jahresabschluss ist von Knoll im Dezember 2015 verantwortlich aufgestellt worden. Hier reicht ein Blick auf die Passivseite der Bilanz, um Fragen nach dem Erfolgsrezept der Anwälte zu stellen:


  • Ein Verlustvortrag aus dem Vorjahr (2013) von etwa € 5.700 (im Vorjahr betrug der Verlustvortrag fast € 1.500,00)
  • Ein Jahresfehlbetrag (=Verlust) von knapp € 28.000,00 (Vorjahr rund € 4.200,00)
  • Ein nicht gedeckter Jahresfehlbetrag von etwa € 8.600,00
  • Der Schuldenberg wuchs im Jahr 2014 auf über € 954.000,00 (Vorjahr fast € 561.000,00)

 

Auch hier zeigt der geübte Blick in den Anhang des Jahresabschlusses, dass das Unternehmen 2014 keine Mitarbeiter beschäftigte.

 

Fragt man sich, was kennzeichnend ist? Ein Anwachsen der Schulden um etwa € 400.000,00 innerhalb eines Jahres! Die EGI-Anleger werden sich mit Sicherheit fragen müssen, ob man solchen Beratern die Zukunft anvertrauen sollte.

 

Empfehlungsmandate – eine Suchaufgabe

 

Reputation ist ein wichtiger Faktor, wenn es um Vertrauen geht. Erfolge sollte man vorweisen können und sich damit brüsten. Wer die Internetseite eines Sanierungsexperten durchsucht, erwartet dazu ganz konkret Namen und Aussagen als auch Zahlen von Ergebnissen. Vergebens, wenn man auf der KRG- Internetseite surft! Woran liegt das bloß, dass kein erfolgreich abgeschlossenes Sanierungsprojekt vorgestellt wird?

 

Quelle: eigener Bericht


06. Januar 2017 (Rechtsanwalt Hartmut Göddecke)


Tel.: 02241/1733-20



:: ProjektgruppeEuroGrundinvest-Fonds: Anlegergelder in Not

   




REFERENZEN:









Button Anwaltskompass







Göddecke Rechtsanwälte Anlagerecht

Elite Report - Top Adressen im Anlagerecht

Kapital-rechtinfo.de von Anwaltsblatt positiv bewertet

KRI-SPEZIAL:

I. Einzelne Kapitalanlagen im Fokus:

Die KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE in Siegburg bei Bonn/Köln bietet betroffenen Anlegern und Verbrauchern kompetente Beratung und Hilfe, u.a. in folgenden Fällen:

Spezialseite zu Film- und Medienfonds
filmfonds.rechtinfo.de

Spezialseite zu Schiffsfonds
schiffsfonds.rechtinfo.de

MedPro Group Partnership Corp. & Co. KG
medpro.rechtinfo.de

Lehman Brothers
lehman.rechtinfo.de

ACI Alternative Capital Invest
aci.rechtinfo.de

DFO/DBVI/Privatbank Reithinger:
dbvi.rechtinfo.de

MWB Vermögensverwaltungs AG
mwb.rechtinfo.de

Securenta/Göttinger Gruppe
securenta.rechtinfo.de

Accessio Wertpapierhandelshaus AG
accessio.rechtinfo.de

Falk-Capital/Falk Gruppe (Falk Fonds) falk.rechtinfo.de

Futura Finanz GmbH & Co. KG
futura-finanz.rechtinfo.de

MSF Master Star Fund
Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG
msf.rechtinfo.de

VIP 3 und 4 Medienfonds
vip.rechtinfo.de
II. Bedeutende Themen- und Rechtsbereiche:

Bürgschaften und Mithaftübernahmen als Sicherungsmittel für Kredite Bürgschaften/Mithaftübernahmen

Restschuldversicherungen bei Verbraucherdarlehensverträgen Restschuldversicherungen

Vermögensverwalter im Feuer der Kritik Vermögensverwalter
Weitere Onlineangebote
der KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE und FACHANWÄLTE für Bank- und Kapitalmarktrecht:

Das ganze "Gezwitscher" der Kanzlei unter:
http://twitter.com/rechtinfo

KAPITAL-RECHTINFO.de RSS-Newsfeed
rss.rechtinfo.de

Online-Rechtsberatung uvm.
www.rechtinfo-rat.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Erbrecht
www.erb-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Thema Widerruf von Krediten, Darlehen und Lebensversicherungen
www.widerrufsbelehrungen.de

Schnelle anwaltliche Hilfe in Steuerstrafsachen/
bei Steuerhinterziehung von spezialisierten Rechtsanwälten
www.steuern-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe in Arbeitsrechtssachen (Abmahnung, Kündigung, Arbeitsvertrag)
www.arbeit-rechtinfo.de

Mehr Sicherheit im Finanzdschungel
www.rechtinfo-check.de

Spezialtest für "Immobilien-Geschädigte" www.schrottimmobilie-a.de

Kanzleimagazin KAPITALRECHTinfo
KAPITALRECHTinfo

Im Überblick
www.gerecht.de

Homepage der Kanzlei Göddecke www.rechtinfo.de