Archivsuche:
    NEWS

Widerruf Button
Web Akte Button
Rückservice - Callback
Jetzt Rechtslage testen!
JETZT KAPITALRECHTinfo - Das Mandantenmagazin der Kanzlei Göddecke - bestellen!
Fragen, Anregungen, Kritik?!



Folgen Sie uns:

Follow rechtinfo on Twitter


Frankfurter Sparkasse: Nicht im Interesse der Kunden beraten – Provisionen bei Lehman-Zertifikaten verheimlicht

Bei der Beratung ihrer Kunden hat die Sparkasse in der Finanzmetropole nicht die für den Anleger entscheidenden Punkte beachtet. Provisionen, die ihr als heimlicher Verkaufserlös zugeflossen sind, hat sie dem Investor verschwiegen. Für die Richter ein klarer Fall: die Sparkasse in Frankfurt muss etwa Euro 53.000,00 für fehlinvestierte Lehman Brothers STAR BOND Alpha Expresszertifikate als Schadensersatz zahlen.

Um den Jahreswechsel 2006/2007 wollte der Bankkunde sein auf dem Tagesgeldkonto liegendes Vermögen mit einem besseren Zinssatz anlegen. Kapitalsicherheit stand nach seinen Worten als elementare Voraussetzung an erster Stelle.

 

Die Richter konzentrierten sich in ihrer Entscheidung ausschließlich auf die dem Anlagewilligen nicht bekannt gegebenen Vertriebsprovisionen und setzen damit sehr konsequent die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH) um. Ein von der Frankfurter Sparkasse möglicherweise zur Verfügung gestellter Flyer mit der Darstellung von „Rechtlichen Aspekte(n) und Risikoinformationen“ ist zu einer ordentlichen Aufklärung nicht geeignet. Ihm fehlen die erforderlichen konkreten Angaben: so ist z. B. die genaue Höhe der zusätzlichen Vertriebsvergütung von dritter Seite dem nicht Flyer nicht zu entnehmen.

 

Auch das Zusenden der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ von Seiten des Kreditinstituts klärt Kunden nicht ausreichend auf. Auf großes Unverständnis der Richter scheint die Darstellung der Bank gefallen zu sein, dass sie mit einer ein dreiviertel Jahr später an den Anleger versandten Informationsbroschüre genügend aufgeklärt habe. Nach der Kaufentscheidung kann man nicht mehr aufklären, heißt es knapp – aber folgerichtig.

 

Stellungnahme der Kanzlei Göddecke

Der von dem Gericht gewählte Ansatz, sich nicht auf Details der Beratung einzulassen, sondern bereits das den Kunden benachteiligende System mit verheimlichtem Provisionsdruck anzuprangern, ist richtig und setzt die Richtlinien der Richter aus Karlsruhe (BGH) um.

 

Anleger – nicht nur der Frankfurter Sparkasse – sollten ihre Möglichkeiten nutzen, Schadensersatz für die Lehman-Zertifikate zu fordern. Angesichts einer Fülle von anlegerfreundlichen Urteilen können spezialisierte Anwälte Betroffenen im Rahmen einer Beratung konkrete Auskünfte und Hilfestellung geben. Auch die KANZLEI GÖDDECKE hat für ihre Mandanten Gelder für Lehman-Geschädigte erlangt.

 

Quelle: Landgericht Frankfurt/M. (LG Frankfurt/Main) Urt. v. 04. Februar 2010 – Az. 2/19 O 325/09

 

09. März 2010 (Rechtsanwalt Hartmut Göddecke)

 

Weitere interessante Artikel zu diesem Projekt finden Sie „hier“

 

 

 



REFERENZEN:







Button Anwaltskompass







Göddecke Rechtsanwälte Anlagerecht

Elite Report - Top Adressen im Anlagerecht

Kapital-rechtinfo.de von Anwaltsblatt positiv bewertet

KRI-SPEZIAL:

I. Einzelne Kapitalanlagen im Fokus:

Die KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE in Siegburg bei Bonn/Köln bietet betroffenen Anlegern und Verbrauchern kompetente Beratung und Hilfe, u.a. in folgenden Fällen:

Spezialseite zu Film- und Medienfonds
filmfonds.rechtinfo.de

Spezialseite zu Schiffsfonds
schiffsfonds.rechtinfo.de

MedPro Group Partnership Corp. & Co. KG
medpro.rechtinfo.de

Lehman Brothers
lehman.rechtinfo.de

ACI Alternative Capital Invest
aci.rechtinfo.de

DFO/DBVI/Privatbank Reithinger:
dbvi.rechtinfo.de

MWB Vermögensverwaltungs AG
mwb.rechtinfo.de

Securenta/Göttinger Gruppe
securenta.rechtinfo.de

Accessio Wertpapierhandelshaus AG
accessio.rechtinfo.de

Falk-Capital/Falk Gruppe (Falk Fonds) falk.rechtinfo.de

Futura Finanz GmbH & Co. KG
futura-finanz.rechtinfo.de

MSF Master Star Fund
Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG
msf.rechtinfo.de

VIP 3 und 4 Medienfonds
vip.rechtinfo.de
II. Bedeutende Themen- und Rechtsbereiche:

Bürgschaften und Mithaftübernahmen als Sicherungsmittel für Kredite Bürgschaften/Mithaftübernahmen

Restschuldversicherungen bei Verbraucherdarlehensverträgen Restschuldversicherungen

Vermögensverwalter im Feuer der Kritik Vermögensverwalter
Weitere Onlineangebote
der KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE und FACHANWÄLTE für Bank- und Kapitalmarktrecht:

Das ganze "Gezwitscher" der Kanzlei unter:
http://twitter.com/rechtinfo

KAPITAL-RECHTINFO.de RSS-Newsfeed
rss.rechtinfo.de

Online-Rechtsberatung uvm.
www.rechtinfo-rat.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Erbrecht
www.erb-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Thema Widerruf von Krediten, Darlehen und Lebensversicherungen
www.widerrufsbelehrungen.de

Schnelle anwaltliche Hilfe in Steuerstrafsachen/
bei Steuerhinterziehung von spezialisierten Rechtsanwälten
www.steuern-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe in Arbeitsrechtssachen (Abmahnung, Kündigung, Arbeitsvertrag)
www.arbeit-rechtinfo.de

Mehr Sicherheit im Finanzdschungel
www.rechtinfo-check.de

Spezialtest für "Immobilien-Geschädigte" www.schrottimmobilie-a.de

Kanzleimagazin KAPITALRECHTinfo
KAPITALRECHTinfo

Im Überblick
www.gerecht.de

Homepage der Kanzlei Göddecke www.rechtinfo.de