Archivsuche:

Widerruf Button
Web Akte Button
Rückservice - Callback
Jetzt Rechtslage testen!
JETZT KAPITALRECHTinfo - Das Mandantenmagazin der Kanzlei Göddecke - bestellen!
Fragen, Anregungen, Kritik?!



Folgen Sie uns:

Follow rechtinfo on Twitter


WBG Leipzig West AG: Bundesgerichtshof entscheidet für Anleger

 

Im Zusammenhang mit einer Anlage bei der Wohnungsbaugenossenschaft Leipzig West AG hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass der Mehrheitsaktionär den Anlegern auf Schadensersatz haftet.

Die Wohnungsbaugenossenschaft Leipzig West AG (WBG) bot Kleinanlegern Inhaberschuldverschreibungen mit einem attraktiven, festen Zinssatz an. Das investierte Geld sollte in den Wohnungsbau fließen. Im Jahre 2006 wurde das Insolvenzverfahren über die Gesellschaft eröffnet. Aufgrund eingesammelter Gelder im hohen dreistelligen Millionenbereich handelte es sich um den größten Graumarktschaden des Jahres. Viele Anleger klagten auf Schadensersatz in Form einer Rückabwicklung ihrer Geldanlage.

 

Der Bundesgerichtshof beurteilte einen der Prospekte der WBG nun als fehlerhaft. Geklagt hatte der Anleger gegen den damaligen Mehrheitsaktionär S. Dieser hatte mit der WBG einen sog. Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag abgeschlossen und konnte aufgrund dessen der WBG legal Kapital entziehen. Hierauf hatte der Prospekt jedoch nach den Ausführungen des Gerichts nicht ausreichend hingewiesen.

 

Stellungnahme der Kanzlei Göddecke

Das Urteil ist wegweisend für die Prospekthaftung bei Inhaberschuldverschreibungen. Aufgrund einer weiten Auslegung des Begriffs Prospektveranlasser im Sinne des Börsengesetzes findet ein wirkungsvoller Anlegerschutz in Bezug auf die haftenden Personen statt. Danach haften diejenigen, die ein eigenes wirtschaftliches Interesse an der Emission der Wertpapiere haben und darauf hinwirken, dass ein unrichtiger oder unvollständiger Prospekt veröffentlicht wird. Des Weiteren stellt der BGH erfreulicherweise auch keine übertriebenen Anforderungen an die wirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnisse eines Kleinanlegers. Prospektherausgeber sind verpflichtet, komplizierte Sachverhalte wie einen Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag so zu erläutern, dass das Risiko aus diesem Vertrag selbst ein durchschnittlicher Kleinanleger versteht.

 

Sollten Sie rechtlichen Beratungsbedarf aufgrund entstandener oder möglicher Schäden bei Wertpapieren und geschlossenen Beteiligungen haben, zögern Sie nicht, die Rechtsanwälte der KANZLEI GÖDDECKE zu kontaktieren.

 

Quelle: Bundesgerichtshof (BGH), Urteil vom 20.09.12 (Aktenzeichen XI ZR 344/11).

 

07.12.12 (PE)

Weitere interessante Artikel zu diesem Projekt finden Sie „hier“

 

:: WBG Leipzig-West AG: Der Hauptverantwortliche Jürgen Schlögel sitzt in Haft. Der Vorwurf lautet Untreue, Betrug und Insolvenzverschleppung

 

:: WBG Leipzig-West AG: Insolvenz war zu befürchten

 

 



REFERENZEN:









Button Anwaltskompass







Göddecke Rechtsanwälte Anlagerecht

Elite Report - Top Adressen im Anlagerecht

Kapital-rechtinfo.de von Anwaltsblatt positiv bewertet

KRI-SPEZIAL:

I. Einzelne Kapitalanlagen im Fokus:

Die KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE in Siegburg bei Bonn/Köln bietet betroffenen Anlegern und Verbrauchern kompetente Beratung und Hilfe, u.a. in folgenden Fällen:

Spezialseite zu Film- und Medienfonds
filmfonds.rechtinfo.de

Spezialseite zu Schiffsfonds
schiffsfonds.rechtinfo.de

MedPro Group Partnership Corp. & Co. KG
medpro.rechtinfo.de

Lehman Brothers
lehman.rechtinfo.de

ACI Alternative Capital Invest
aci.rechtinfo.de

DFO/DBVI/Privatbank Reithinger:
dbvi.rechtinfo.de

MWB Vermögensverwaltungs AG
mwb.rechtinfo.de

Securenta/Göttinger Gruppe
securenta.rechtinfo.de

Accessio Wertpapierhandelshaus AG
accessio.rechtinfo.de

Falk-Capital/Falk Gruppe (Falk Fonds) falk.rechtinfo.de

Futura Finanz GmbH & Co. KG
futura-finanz.rechtinfo.de

MSF Master Star Fund
Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG
msf.rechtinfo.de

VIP 3 und 4 Medienfonds
vip.rechtinfo.de
II. Bedeutende Themen- und Rechtsbereiche:

Bürgschaften und Mithaftübernahmen als Sicherungsmittel für Kredite Bürgschaften/Mithaftübernahmen

Restschuldversicherungen bei Verbraucherdarlehensverträgen Restschuldversicherungen

Vermögensverwalter im Feuer der Kritik Vermögensverwalter
Weitere Onlineangebote
der KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE und FACHANWÄLTE für Bank- und Kapitalmarktrecht:

Das ganze "Gezwitscher" der Kanzlei unter:
http://twitter.com/rechtinfo

KAPITAL-RECHTINFO.de RSS-Newsfeed
rss.rechtinfo.de

Online-Rechtsberatung uvm.
www.rechtinfo-rat.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Erbrecht
www.erb-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Thema Widerruf von Krediten, Darlehen und Lebensversicherungen
www.widerrufsbelehrungen.de

Schnelle anwaltliche Hilfe in Steuerstrafsachen/
bei Steuerhinterziehung von spezialisierten Rechtsanwälten
www.steuern-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe in Arbeitsrechtssachen (Abmahnung, Kündigung, Arbeitsvertrag)
www.arbeit-rechtinfo.de

Mehr Sicherheit im Finanzdschungel
www.rechtinfo-check.de

Spezialtest für "Immobilien-Geschädigte" www.schrottimmobilie-a.de

Kanzleimagazin KAPITALRECHTinfo
KAPITALRECHTinfo

Im Überblick
www.gerecht.de

Homepage der Kanzlei Göddecke www.rechtinfo.de