Archivsuche:

Widerruf Button
Web Akte Button
Rückservice - Callback
Jetzt Rechtslage testen!
JETZT KAPITALRECHTinfo - Das Mandantenmagazin der Kanzlei Göddecke - bestellen!
Fragen, Anregungen, Kritik?!



Folgen Sie uns:

Follow rechtinfo on Twitter


Volltext als

MSF Master Star Fund Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG: Ex-Senator Rasch auch vom Landgericht Berlin zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt

Nach dem Landgericht Potsdam (10 O 594/05 n. rkr.) hat nun auch das Landgericht Berlin (u. a. Urteil vom 31.07.2006 – 18 O 577/05, nicht rechtskräftig) den Schulsenator a. D. Walter Rasch in einer Vielzahl von Fällen wegen seiner Stellung als Prospektverantwortlicher zu erheblichen Schadensersatzzahlungen verurteilt.

In Übereinstimmung mit dem Landgericht Potsdam sieht auch das Landgericht Berlin erhebliche Prospektfehler, für welche Herr Rasch grade stehen muss. Im Gegensatz zum ihren Postsdamer Kollegen gehen die Berliner Richter aber noch einen Schritt weiter und werfen Herrn Rasch auch unerlaubte Handlungen vor, da die von ihm geführte Gesellschaft keine Erlaubnis für Bankgeschäfte (§ 32 Kreditwesengesetz - KWG) besaß.

 

Damit stellt sich das Landgericht Berlin auf die Seite der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Einige Verwaltungsgerichte hatten dagegen entschieden, dass der Fonds überhaupt keine Erlaubnis benötige. Dem erteilt das Landgericht Berlin nun in sehr deutlicher Form eine klare Absage und führt überzeugend aus, dass die von den Fondsverantwortlichen gewählte Anlagekonzeption dem KWG unterfällt, so dass eine Erlaubnispflicht besteht.

 

Stellungnahme der Kanzlei Göddecke

Das Urteil ist in jeder Hinsicht überzeugend und zu begrüßen. Dies gilt zunächst für die umfänglich Bestätigung der bereits vom Landgericht Potsdam erkannten Prospektfehler. Bedeutsamer ist jedoch, dass sich das Landgericht Berlin gegen die Auffassung der verwaltungsgerichte stellt und eine Erlaubnispflicht entschieden bejaht. Für Herrn Rasch ist dies schlecht, für die Anleger gut. Aufgrund kurzer Verjährungsfristen sollten sich Geschädigte zeitnah anwaltlich beraten lassen. Die Kanzlei Göddecke steht hierzu zur Verfügung.

 

 

Quelle: Landgericht Berlin (LG Berlin), Urteil vom 31.07.2006 – 18 O 577/06, nicht rechtskräftig hier

 

 

27. September 2006 (MC)

 

Weitere interessante Artikel zu diesem Projekt finden sie „hier“ 

 

:: MSF Master Star Fund Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG: Kammergericht bestätigt Verurteilung von Walter Rasch

 

:: MSF Master Star Fund Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG: Landgericht Neuruppin verurteilt Futura Finanz zu Schadensersatzzahlung

 

:: MSF Master Star Fund Deutsche Vermögensfonds I AG u. Co. KG: Ex-Senator Rasch muss zahlen

 

:: MSF Master Star Fund Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG: Auch Ginsberg muss zahlen

 

 

 

 

 

 

zum Archiv | nach oben


REFERENZEN:







Button Anwaltskompass







Göddecke Rechtsanwälte Anlagerecht

Elite Report - Top Adressen im Anlagerecht

Kapital-rechtinfo.de von Anwaltsblatt positiv bewertet

KRI-SPEZIAL:

I. Einzelne Kapitalanlagen im Fokus:

Die KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE in Siegburg bei Bonn/Köln bietet betroffenen Anlegern und Verbrauchern kompetente Beratung und Hilfe, u.a. in folgenden Fällen:

Spezialseite zu Film- und Medienfonds
filmfonds.rechtinfo.de

Spezialseite zu Schiffsfonds
schiffsfonds.rechtinfo.de

MedPro Group Partnership Corp. & Co. KG
medpro.rechtinfo.de

Lehman Brothers
lehman.rechtinfo.de

ACI Alternative Capital Invest
aci.rechtinfo.de

DFO/DBVI/Privatbank Reithinger:
dbvi.rechtinfo.de

MWB Vermögensverwaltungs AG
mwb.rechtinfo.de

Securenta/Göttinger Gruppe
securenta.rechtinfo.de

Accessio Wertpapierhandelshaus AG
accessio.rechtinfo.de

Falk-Capital/Falk Gruppe (Falk Fonds) falk.rechtinfo.de

Futura Finanz GmbH & Co. KG
futura-finanz.rechtinfo.de

MSF Master Star Fund
Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG
msf.rechtinfo.de

VIP 3 und 4 Medienfonds
vip.rechtinfo.de
II. Bedeutende Themen- und Rechtsbereiche:

Bürgschaften und Mithaftübernahmen als Sicherungsmittel für Kredite Bürgschaften/Mithaftübernahmen

Restschuldversicherungen bei Verbraucherdarlehensverträgen Restschuldversicherungen

Vermögensverwalter im Feuer der Kritik Vermögensverwalter
Weitere Onlineangebote
der KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE und FACHANWÄLTE für Bank- und Kapitalmarktrecht:

Das ganze "Gezwitscher" der Kanzlei unter:
http://twitter.com/rechtinfo

KAPITAL-RECHTINFO.de RSS-Newsfeed
rss.rechtinfo.de

Online-Rechtsberatung uvm.
www.rechtinfo-rat.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Erbrecht
www.erb-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Thema Widerruf von Krediten, Darlehen und Lebensversicherungen
www.widerrufsbelehrungen.de

Schnelle anwaltliche Hilfe in Steuerstrafsachen/
bei Steuerhinterziehung von spezialisierten Rechtsanwälten
www.steuern-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe in Arbeitsrechtssachen (Abmahnung, Kündigung, Arbeitsvertrag)
www.arbeit-rechtinfo.de

Mehr Sicherheit im Finanzdschungel
www.rechtinfo-check.de

Spezialtest für "Immobilien-Geschädigte" www.schrottimmobilie-a.de

Kanzleimagazin KAPITALRECHTinfo
KAPITALRECHTinfo

Im Überblick
www.gerecht.de

Homepage der Kanzlei Göddecke www.rechtinfo.de