Archivsuche:

Widerruf Button
Web Akte Button
Rückservice - Callback
Jetzt Rechtslage testen!
JETZT KAPITALRECHTinfo - Das Mandantenmagazin der Kanzlei Göddecke - bestellen!
Fragen, Anregungen, Kritik?!



Folgen Sie uns:

Follow rechtinfo on Twitter


Volltext als

MSF Master Star Fund Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG: Ex-Senator Rasch muss zahlen

Das Landgericht Potsdam hat den Senator a. D. Walter Rasch zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt (Urteil vom 16.06.2006 – 10 O 594/05, rechtskräftig). Der klagende Anleger hatte sich auf verschiedenen Prospektmängel gestützt, für die Rasch einstehen müsse. Das Gericht gab dem Anleger Recht.

Herrn Rasch ist es zum Verhängnis geworden, dass der Emissionsprospekt erhebliche Fehler aufweist. Vor allem – so das Landgericht Potsdam – wurde die enge Anbindung des Fonds an die so genannte „Göttinger Gruppe“ verschwiegen. Diese war ab Ende der `90-er Jahre erheblich in Verruf geraten, da sich deren Kapitalanlageprodukte als „Geldvernichtungsmaschinen“ entpuppten. Auch heute noch sind tausende Verfahren vor verschiedenen Gerichten anhängig. Tatsache ist – und dies können wir belegen – , dass die „Göttinger Gruppe“ nahezu das gesamte Konzept des MSF-Fonds erstellt hat und sich auch für die Verwaltung verantwortlich zeichnete. Hierzu äußerte sich das Landgericht Potsdam wie folgt:

 

Falsch ist der Prospekt nach Ansicht des Landgerichts Potsdam auch in Bezug auf Angaben zur geplanten (und vollzogenen) Beteiligung an der MI Invictum GmbH & Co. KG (im Folgenden: Invictum). In diese Gesellschaft hatte der MSF-Fonds bis Ende 2004 rd. € 11,4 Mio. investiert. Laut Prospekt sollte die Invictum Exklusiv-Mitarbeiter beschäftigen, was bedeutet, dass diese ausschließlich Produkte der Invictum verkaufen sollten. Tatsächlich aber – und auch hierüber liegen uns aussagekräftige Dokumente vor – wurden nur so genannte „Mehrfachagenten“ rekrutiert. Diese dürften neben den Invictum-Produkten aber auch Produkte anderer (Konkurrenz-)Unternehmen verkaufen, was einen erheblichen Nachteil darstellt.

 

Stellungnahme der Kanzlei Göddecke

Das Urteil ist ein erster Meilenstein für geschädigte MSF-Anleger. Es dürfte vor allem auch Auswirkungen auf mögliche Schadensersatzansprüche gegen andere Personen haben. Hier ist insbesondere der Hauptvertrieb, die Futura Finanz, sowie deren Kopf, Herr Michael Turgut, zu nennen. Diese haben die Anleger – wie jetzt feststeht – mit fehlerhaften Informationen geworben. Erste Klagen gegen die Futura Finanz und Herrn Turgut sind von Seiten der Kanzlei Göddecke bereits eingereicht worden.

 

Quelle: Landgericht Potsdam, Urteil vom 16. Juni 2006 (10 O 594/05 – nicht rechtskräftig); zum Urteilstext gelangen Sie über diesen Link

 

 

28. Juni 2006 (MC)

 

Hinweis auf weitere Dokumente / Berichte auf www.kapital-rechtinfo.de:

 

:: Master Star Fund Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG: Kammergericht bestätigt Verurteilung von Walter Rasch

 

:: MSF Master Star Fund Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG: Landgericht Neuruppin verurteilt Futura Finanz zu Schadensersatzzahlung

 

:: MSF Master Star Fund Deutsche Vermoegensfonds I AG u. Co. KG: Hatte die MI

Invictum GmbH u. Co. KG zuviel Geld?

 

:: MSF Master Star Fund Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG: Promi-Politiker-Pleite mit Millionen-Schaden zu befürchten?

 

:: MSF Master Star Fund Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG: Undurchsichtige Zahlenakrobatik bis zum bitteren Ende – Sag mir wo die Millionen sind!!

 

:: MSF Master Star Fund Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG: Auch Ginsberg muss zahlen

zum Archiv | nach oben


REFERENZEN:









Button Anwaltskompass







Göddecke Rechtsanwälte Anlagerecht

Elite Report - Top Adressen im Anlagerecht

Kapital-rechtinfo.de von Anwaltsblatt positiv bewertet

KRI-SPEZIAL:

I. Einzelne Kapitalanlagen im Fokus:

Die KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE in Siegburg bei Bonn/Köln bietet betroffenen Anlegern und Verbrauchern kompetente Beratung und Hilfe, u.a. in folgenden Fällen:

Spezialseite zu Film- und Medienfonds
filmfonds.rechtinfo.de

Spezialseite zu Schiffsfonds
schiffsfonds.rechtinfo.de

MedPro Group Partnership Corp. & Co. KG
medpro.rechtinfo.de

Lehman Brothers
lehman.rechtinfo.de

ACI Alternative Capital Invest
aci.rechtinfo.de

DFO/DBVI/Privatbank Reithinger:
dbvi.rechtinfo.de

MWB Vermögensverwaltungs AG
mwb.rechtinfo.de

Securenta/Göttinger Gruppe
securenta.rechtinfo.de

Accessio Wertpapierhandelshaus AG
accessio.rechtinfo.de

Falk-Capital/Falk Gruppe (Falk Fonds) falk.rechtinfo.de

Futura Finanz GmbH & Co. KG
futura-finanz.rechtinfo.de

MSF Master Star Fund
Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG
msf.rechtinfo.de

VIP 3 und 4 Medienfonds
vip.rechtinfo.de
II. Bedeutende Themen- und Rechtsbereiche:

Bürgschaften und Mithaftübernahmen als Sicherungsmittel für Kredite Bürgschaften/Mithaftübernahmen

Restschuldversicherungen bei Verbraucherdarlehensverträgen Restschuldversicherungen

Vermögensverwalter im Feuer der Kritik Vermögensverwalter
Weitere Onlineangebote
der KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE und FACHANWÄLTE für Bank- und Kapitalmarktrecht:

Das ganze "Gezwitscher" der Kanzlei unter:
http://twitter.com/rechtinfo

KAPITAL-RECHTINFO.de RSS-Newsfeed
rss.rechtinfo.de

Online-Rechtsberatung uvm.
www.rechtinfo-rat.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Erbrecht
www.erb-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe, Beratung und Informationen zum Thema Widerruf von Krediten, Darlehen und Lebensversicherungen
www.widerrufsbelehrungen.de

Schnelle anwaltliche Hilfe in Steuerstrafsachen/
bei Steuerhinterziehung von spezialisierten Rechtsanwälten
www.steuern-rechtinfo.de

Anwaltliche Hilfe in Arbeitsrechtssachen (Abmahnung, Kündigung, Arbeitsvertrag)
www.arbeit-rechtinfo.de

Mehr Sicherheit im Finanzdschungel
www.rechtinfo-check.de

Spezialtest für "Immobilien-Geschädigte" www.schrottimmobilie-a.de

Kanzleimagazin KAPITALRECHTinfo
KAPITALRECHTinfo

Im Überblick
www.gerecht.de

Homepage der Kanzlei Göddecke www.rechtinfo.de