Moved Permanently

The document has moved here.

301 Moved Permanently

Moved Permanently

The document has moved here.

Medienecho - Die KANZLEI GÖDDECKE in Presse, Funk und Fernsehen

Eine zuverlässige und umfassend Information der Anleger liegt der KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE besonders am Herzen. Deswegen arbeitet die Kanzlei aktiv mit zahlreichen Medien-Vertretern aus Presse, Funk und Fernsehen zusammen. Einen Überblick finden sie hier.



6 Prozent Strafzins: So zockt Schäuble Privatanleger ab (vom: 22. Dezember 2015)
Das Manager Magazin geht in der Online-Ausgabe mit dem Fiskus hart ins Gericht. Der Grund: "Mitten in der Tiefzinsära fordert der Staat üppige Strafzinsen von Unternehmern, Freiberuflern und gescheiterten Steueroptimierern." Das sei "eine juristisch hoch umstrittene Praxis". Das Manager Magazin hat auch bei diesem Rechtsthema einen Anwalt der Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte als Experten zitiert und zwar Rechtsanwalt Marc Gericke.
:: weiterlesen



So bekommen Sie Geld von der Versicherung zurück (vom: 16. Dezember 2015)
Das Unternehmermagazin Impulse erklärt in einem ausführlichen Artikel, wie Kunden von Versicherungen ihr Widerspruchsrecht nutzen können. Als Experte für die Rechte der Kunden wird Rechtsanwalt Koch von der Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte zitiert.
:: weiterlesen



Weg damit (vom: 16. Dezember 2015)
Die Süddeutsche Zeitung hat Rechtsanwalt Ralf Koch von der Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte zu den Folgen der nachträglichen Widerspruchsbelehrung von Kunden der Nürnberger Versicherungsgruppe zitiert.
:: weiterlesen



Lebensversicherer bremsen ewiges Widerspruchsrecht aus (vom: 15. Dezember 2015)
Die Kanzlei Göddecke hat die Medien über die nachträgliche Widerspruchsbelehrung von Kunden durch die Nürnberger Versicherungsgruppe informiert und auch erklärt, was Kunden von Lebensversicherungen nach einer Nachbelehrung tun sollten. Die Tageszeitung BILD hat das für Verbraucher wichtige Thema aufgegriffen und berichtet.
:: weiterlesen



Leck in den eigenen Reihen? (vom: 27. November 2015)
Wie das Handelsblatt in seiner Online-Ausgabe berichtet, könnte "die Frankfurter S&K-Gruppe von einem Insider vor den Ermittlungen gewarnt worden sein." Zu den Folgen für die geprellten Anleger hat das Handelsblatt Marc Gericke von der Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte befragt. Gericke sagte der Wirtschaftszeitung, "dass Anlegern durch das mutmaßliche Leck wohl kein Schaden" entstanden sei. Die Ermittler hätten offenbar "alles unternommen, um diese undichte Stelle zu umgehen".
:: weiterlesen



Zu teuer erworben (Elitebrief, Ausgabe 10/2015)
Viele VW-Aktionäre können vom VW-Konzern Geld für zu teuer erworbene Aktien zurückverlangen. Der Grund: Das Management von VW hat zu lange über den Einsatz von Manipulationssoftare in Dieselfahrzeugen geschwiegen. Wann genau und wie Investoren ihre Anschaffungskosten für VW-Aktien nachträglich reduzieren können, erklärt Rechtsanwalt Wulfila Dietzel von der Kanzlei Göddecke in einem Gastbeitrag für "Elitebrief", den monatlich erscheinenden Newsletter von "Elitereport".
:: weiterlesen



Etwas mehr und doch zu wenig (vom 09. November 2015)
Die Einlagensicherung wird neu geregelt. Das wirkt sich laut Finanzmagazin Portfolio International für Anleger positiv aus. Dazu Rechtsanwalt Hartmut Göddecke in Portfolio: „Zu begrüßen ist, dass sich der Kreis der Entschädigungsberechtigten erweitert hat. Neben Privatpersonen steht der Entschädigungsanspruch nun grundsätzlich auch Unternehmen zu.“
:: weiterlesen



Die Siegel-Verkäufer (vom: 24. Oktober 2015)
Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel hat gründlich recherchiert, wie TÜV-Gesellschaften den guten Ruf des TÜV "mit fragwürdigen Zertifikaten, laxen Kontrollen und Geschäftemacherei" aufs Spiel setzen. Auch das Betrugssystem S&K hat gekaufte TÜV-Zertifikate eingesetzt, um Kunden zu blenden. Die Werthaltigkeit dieser Zertifikate hat Rechtsanwalt Marc Gericke von der Kanzlei Göddecke schon früh in Zweifel gezogen und den TÜV Süd schon 2002 mit seinen Zweifeln konfrontiert, berichtet das Nachrichtenmagazin. Laut Spiegel wird gegen mindestens drei Mitarbeiter des TÜV Süd "wegen des Verdachts auf Beihilfe zum gewerbsmäßigen Betrug" ermittelt.
:: weiterlesen



Ehemaliger S&K-Anwalt ist pleite (vom: 16. Oktober 2015)
Laut Handelsblatt hat der ehemalige Hausanwalt der S&K-Gründer Privatinsolvenz angemeldet. Derzeit stehen sech Manager von S&K in Frankfurt am Main wegen Betrugs vor Gericht. Rechtsanwalt Marc Gericke von der Kanzlei Göddecke äußert sich im gleichen Artikel über die Aussichten der geprellten Anleger, ihr Geld zurückzubekommen.
:: weiterlesen



Berlin kassiert Widerrufsjoker" bei Immobilienkrediten (vom: 15. Oktober 2015)
Das Manager Magazin beschreibt minutiös, "wie die Bankenlobby einen Minister dazu bringt, die Rechte ihrer Kunden zu beschneiden." Ein Gesetz soll das "ewige" Widerrufsrecht von Bankkunden bei Darlehen begrenzen. Dieser nachträgliche Eingriff in bestehende Rechte stößt bei Anlegeranwälten auf Kritik. Rechtsanwalt Matthias Corzelius von der Kanzlei Göddecke wurde von Manager Magazin Online zum Thema zitiert.
:: weiterlesen

zurück weiter
301 Moved Permanently

Moved Permanently

The document has moved here.